Integrationstheater

Fasel und Futsch

Frosch Fasel wäre gern ein Dichter. Genau wie sein großes Vorbild, der berühmte Amphibius von Funkenrutsch. Dumm nur, dass sich Fasel zwar alle Mühe mit dem Dichten gibt, ihm aber schlichtweg das Talent dafür fehlt. Und mit seinen schlechten Reimen hat er sogar schon seine Mitfrösche vergrault. Noch einsamer ist wohl nur die alte Unke Futsch, über die Unsägliches berichtet wird.

Um dem Spott seiner Waldmitbewohner zu entgehen, entschließt sich Fasel zu einer Audienz beim Dichterfürsten Amphibius aufzubrechen. Jener ist für den Wohlklang seiner Worte weithin bekannt und wohl Fasels letzte Hoffnung. Auf seiner Reise begegnet er auch Futsch und versteht bald, was 'Dichtung' im Sinne von 'Unwahrheit' bewirken kann.

Infos

mit Vorbühne


Ein Puppentheaterstück über Voreingenommenheit, Vorurteile und darüber, dass man nicht immer alles glauben sollte, was so erzählt wird. Zumindest nicht, bis man sich sein eigenes Bild darüber gemacht hat.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ok